Vorgestellt: Marcus Cederberg

Spannende Fotografie Wir alle leben in einer Ära endloser Ablenkung und ständigen Inputs. Marcus Cederberg kanalisiert ein Gefühl der Ruhe und übersetzt das der Gesellschaft innewohnende Bedürfnis nach einem langsameren Tempo in minimalistische Fotografien. Die Lebensanschauung des schwedischen Künstlers wird dabei in Farben, Kontraste und negativen Raum umgesetzt. Sein Werk hat die Wände von Galerien in New York, Los Angeles und Stockholm geschmückt, und seine Botschaft "weniger ist mehr" hallt in der Online-Welt von seinem Instagram wider, wo er zu einem minimalistischen Einflussfaktor mit über 75.000 Anhängern geworden ist. Marcus Cederberg meint zu seiner Art des Fotografierens: "...Mit so wenig wie möglich so viel wie möglich erzählen zu können, ist die Herausforderung der Minimalismusfotografie. Ich versuche nicht nur, den Betrachter etwas neugierig zu machen, sondern ich versuche auch oft, mit dem Bild eine kleine Geschichte zu erzählen. Und das mit so viel negativem Raum wie möglich zu tun, ist manchmal eine echte Herausforderung !..." Mehr von ihm findet man hier: https://marcuscederberg.com/

Vorgestellt: Marcus Cederberg